Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

 

 

 

 

News Detail

Über Signature Sounds, flitschende Stimmen und eine zeitgemäße Gesangsausbildung

Im Zeichen des guten und gesunden Gesangs traf sich beim Singposium 2020 erneut das Who is Who der europäischen Gesangsszene in den Räumen der Berlin School of Popular Arts (SOPA). Ein Format initiiert und organisiert von Professor Marc Secara.

Zum dritten Mal kamen am letzten Februarwochenende alle bedeutenden Gesangsdozent*innen, Stimmbildner*innen, Logopäd*innen und forschenden Akteur*innen der europäischen Gesangsszene zusammen, um über Konzepte, Probleme und Lösungsansätze der Gesangsausbildung in den populären Stilen zu diskutieren.

Zwei didaktische Kerngebiete standen im Mittelpunkt des Symposiums: die (hoch-) schulbezogene Gesangsausbildung in der Popularmusik sowie die berufsbezogene Aus- und Weiterbildung angehender Akteure der Musikwirtschaft.

Dabei erwartete die Teilnehmer*innen ein bunter Mix aus themenrelevanten Talks und Workshops - vom Auftrittscoaching über Gesangsmethoden, -stile und -effekte, Yoga in der Gesangsausbildung, bis hin zu Stimmstörungen, Intonationstraining und das Einmaleins der passenden Mikrofonierung.

Die begeisterten Stimmen der Beteiligten belegen nicht nur den Erfolg des Formats, sondern auch die Notwendigkeit des fachlichen Austauschs und einer fruchtbaren Zusammenarbeit von Stimmbildnern und Gesangslehrern:

Eleanor Forbes (Sängerin, Gesangslehrerin u.a. am Jazz Institut Berlin, Estill Master Trainerin):
"Kudos to Marc Secara for putting together an excellent programme of speakers and workshops at this year's Singposium in Berlin! It was great to see so many former and current students, colleagues and top voice scientists under one roof!"

Anna Stijohann:
"So ein reicher Tag voll spannender Vorträge, freundlicher Begegnungen, Musik, Wissenschaft, Inspirationen und Eindrücke, Eindrücke, Eindrücke. Futter für mein Forscher-Ich."

Nora Becker (Sängerin):
"Mehr Fachwissen und spannende Vorträge an einem Wochenende gehen nicht. Danke für so viel neuen Input, bunte Inspiration und vor allem Liebe für die Stimme..."

Laura Lenhardt (Sängerin, Sprechtrainerin, Gesangs- und Yogalehrerin):

"SINGPOSIUM 2020 !!!! Grateful to have shared the stage with such wonderful pedagogues, artists and human beings! Thanks to everybody that supported this great symposium for researchers, professors, speech therapists and vocal trainers to discuss contemporary vocal education. Creating a necessary platform to exchange concepts, problems and approaches to vocal training in popular styles."

Lindsay Lewis (Sängerin, Gesangscoach):
"Great Singposium, great colleagues, great topics! Thankyou for two great days in Berlin!"

Jasmin de Wilde (Sängerin, Universal Voice Master Teacher & Course Instructor, Estill Master Teacher ArtEZ Conservatory Enschede):

"Singposium 2020 in Berlin, Hochschule der populären Künste... es war einfach bezaubernd und ich bin beflügelt. Unglaublich tolle Redner, Kollegen und eine Frauen-Power-Liebe die mich stark macht ❤️ dankbar für diese tolle Erfahrung und so gespannt was da noch alles kommt... DANKE!"

Auch wir sagen danke und freuen uns auf ein Wiedersehen in Berlin beim Singposium 2021! Stay tuned >>>

Bilder zum Artikel

Unser Kontakt

Prof. Marc Secara

Professor

für Gesang und Ensemble
Telefon +49 30-2332066-10 E-Mail schreiben