Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

News Detail

Forschung

#sysmus19: A Journey through Systematic Musicology - Next Stop: Performance

Welche Faktoren bei der musikalischen Improvisation von besonderer Bedeutung sind und welche Prozesse dabei in unserem Gehirn ablaufen, sind Fragen die bei Session Performance auf der SysMus19 beantwortet werden.

Die Performance-Forschung in der Musikpsychologie widmet sich unterschiedlichen Prozessen und Formen der musikalischen Ausdruckspraxis. Die Session Performance auf der diesjährigen SysMus19 an der hdpk gibt Antworten auf praxisrelevante Fragen, wie zum Beispiel, welche Faktoren bei der musikalischen Improvisation von besonderer Bedeutung sind und welche Prozesse dabei in unserer Gehirn ablaufen oder welche Rolle die Ergonomie eines Instruments für unserer Performance spielt.

Das Programm der diesjährigen Konferenz umfasst knapp 60 internationale Vorträge. Neben spannenden Keynotes sind wissenschaftliche Studien aus den unterschiedlichsten Bereichen und praxisrelevante Vorträge bis hin zur Musikpädagogik und Musiksoziologie mit dabei, die alle Umgangsweisen mit Musik und Wirkung von Musik auf den Menschen aus unterschiedlichen Blickrichtungen behandeln. Keynote Speaker sind in diesem Jahr Helga de la Motte-Haber und Klaus Frieler. 

Das vollständige Programm finden Sie auf der Webseite der SysMus zum Download. Spontane Besucher sind willkommen und können sich vor Ort registrieren.

Unser Kontakt

Prof. Dr. M.A. Dipl.-Psych. Richard von Georgi

Studiengangsleiter

für den M.A. Medienpsychologie, Vorsitzender Prüfungsausschuss
E-Mail schreiben