Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

News Detail

hdpk Studierende nehmen am „International Writers Camp“ am Konservatorium Haarlem in den Niederlanden teil

Dort schrieben und produzierten nationale und zahlreiche internationale Studierende in Dreierteams Songs nach sogenannten „Briefings“. Durch die Woche begleiteten sie Coaches und die entstandenen Songs wurden am letzten Abend in Anwesenheit von Musikverlagen vorgestellt.

Konzerte an der hdpk: Sommersemester endet musikalisch

Reisebericht von Joseph Feinstein, Student im 6. Semester Musikproduktion an der SRH Hochschule der populären Künste:

Montag, der 02.11.2015 um 08:30 Uhr:

Zehn Minuten vor Abfahrt des Zuges nach Amsterdam sind wir alle sehr aufgeregt. Einerseits, weil uns ein viertägiger Songwriting-Workshop in Haarlem erwartet und andererseits, weil noch niemand von uns am Berliner Hauptbahnhof ist.

Doch nach wenigen spannenden Minuten treffen wir, Joseph Feinstein (20, künstlerisches Hauptfach Gesang), Felix Unger (22, Gitarre), Pierre Vogt (21, Schlagzeug), Janik Setz (21, Gesang), Andreas Melenewski (22, Bass) und Florin Lorenz (20, Bass) uns fast gleichzeitig am Gleis. Die sechsstündige Fahrt kann beginnen!

Die Zugfahrt verläuft sehr entspannt, und obwohl wir zwei bis drei Mal von unseren Plätzen verjagt werden - EUR 4,- pro Person für eine Platzreservierung waren natürlich zu teuer -, vergeht die Fahrt wie im Flug.

In Amsterdam holt uns ein Fahrer des Conservatorium ab und bringt uns in die niedliche Kleinstadt Haarlem, die 20 Autominuten westlich von der Hauptstadt liegt. Angekommen im zentral gelegenen Hotel tragen wir nach einem halbwegs reibungslosen Check-In die Taschen hoch und erkunden die Umgebung. Der Workshop geht erst am nächsten Tag los.

Der erste Tag

In alter Frische geht es nach tiefem Schlaf auf federweichen Betten und hervorragendem Hotelfrühstück mit den anderen Teilnehmern aus halb Europa zum Conservatorium.

Die Aufgabe für die kommenden drei Tage: Aus einer Liste von Interpreten einen auswählen und für sie oder ihn einen Song schreiben und produzieren. Im Rennen sind 24 Gruppen zu drei Studierenden, jeweils zwei aus Haarlem und eine/r aus dem Ausland. Wir werden herzlich als „international students“ empfangen und dürfen nach einer kleinen Begrüßungszeremonie unsere Gruppenmitglieder kennenlernen.

Anschließend suchen sich die einzelnen Gruppen einen Platz und beginnen, über Planung und Vorgehensweise nachzudenken. Mit einem großen Haufen verworfener, aber auch manchen bahnbrechenden Ideen geht der erste Arbeitstag zu Ende.

Im Workflow

Die nächsten zwei Tage verlaufen sehr produktiv. Man findet mit der Zeit eine gemeinsame Sprache und das verrostete Englisch kommt auch langsam wieder ins Rollen. Vereinzelt kehren wir nach sieben bis acht Stunden künstlerischem Denken ins Hotel zurück, spazieren am Abend durch Haarlems nebelige Straßen an Kanälen entlang und treffen uns mit den einheimischen Studenten auf ein Bier.

Die Entscheidung und der Abschied

Am Freitag verfeinern wir morgens noch im Endspurt die fertigen Songs und schicken sie pünktlich zur Deadline ein. Mittags treffen wir uns im selben Raum, in dem auch die Begrüßung stattfand. Hier wartet bereits die Jury, bestehend aus Songwritern, Produzenten und Labelleuten.

Man spürt die Anspannung, hört jedes Herz beben. Die Songs werden nacheinander gespielt wir erwarten alle gespannt die Meinung der Experten. Insgesamt freuen wir uns über mehr positives als negatives Feedback. Manche Songs werden sogar gepitched und gelangen so tatsächlich in die engere Auswahl, von einem der bekannten Künstlerinnen und Künstler tatsächlich einmal gesungen zu werden!

Kurze Zeit später verabschieden wir uns von unseren neuen Freunden und der gastfreundlichen Hochschule und fahren im Fernbus zurück Richtung Berlin.

Mehr Infos über das International Writers Camp auf der offiziellen Webseite oder auf Youtube.https://www.inholland.nl/conservatorium-haarlem/english/writers-camp-2015/

Unser Kontakt

Marie-Ann Jacob

Marie-Ann Jacob

Hochschulverwaltung

Marketing
Telefon +49 30 2332066-16 E-Mail schreiben