Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

 

 

 

 

News Detail

hdpk Medienmanager bringen kreative Köpfe Berlins zusammen

CREATIVE HEADS OF BERLIN ist ein von den hdpk Medienmanagern im 3. Semester entwickeltes Event-Konzept, welches kreative Köpfe wie Sounddesigner, Musikproduzenten, Grafikdesigner, Fotografen, Filmemacher u.a. zusammenbringt. Doch damit nicht genug! In einem Live-Art-Contest sollen sie gegen- und miteinander antreten und zeigen was sie drauf haben.

hdpk Medienmanager bringen kreative Köpfe Berlins zusammen

CREATIVE HEADS OF BERLIN ist ein von den hdpk Medienmanagern im 3. Semester entwickeltes Event-Konzept, welches kreative Köpfe wie Sounddesigner, Musikproduzenten, Grafikdesigner, Fotografen, Filmemacher u.a. zusammenbringt. Doch damit nicht genug! In einem Live-Art-Contest sollen sie gegen- und miteinander antreten und zeigen was sie drauf haben.

In interdisziplinären Teams soll mit gegebenen Materialien (Computer, Kameras etc.) etwas zum Thema "Ein Leben mit virtuellen Fesseln – Gefangen in der Permapräsenz" erarbeitet werden. Den Teams stehen vier Stunden zur Verfügung. Alles ist möglich, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Die Gewinnergruppe wird über eine Abstimmung aller Zuschauer und Teilnehmer des Events festgelegt. Es gibt Preise im Wert von bis zu 500 Euro zu gewinnen. Ziel des Live-Art-Contests ist es, junge Kunstschaffende und Kreative zu fördern, zu präsentieren und sie in ihrer Zukunft zu unterstützen.

Auch in begleitenden Interviews und Panel-Diskussionen steht das Thema "Ein Leben mit virtuellen Fesseln" im Fokus. Was, wie und wie viel kann und darf ich als Unternehmer medial von mir preisgeben? Ist die virtuelle Transparenz ausnahmslos von Vorteil oder führt es gleichermaßen zu einer Definition des virtuellen Ichs? Hierzu soll es eine spannende Runde mit hochrangigen Speakern geben.

Die Veranstaltung findet am 24. April 2015 im frannz Club in der Kulturbrauerei in Berlin-Prenzlauer Berg statt. Erwartet werden bis zu 150 Gäste, die aus der Kultur- und Kreativindustrie zusammenfinden.

Mehr über das Projekt und die Veranstaltung auf

WEBSITE

und

FACEBOOK