Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

News Detail

Der National Novel Writing Month (nanowrimo) als Studienprojekt an der hdpk

Der nanowrimo ist eine Art weltweites Schreibspiel. Studierende des Studiengangs B.A. Kreatives Schreiben und Texten können aus der Teilnahme ein Studienprojekt machen.

Der nanowrimo ist eine Art weltweites Schreibspiel. Schreibende aus der ganzen Welt verpflichten sich selbst, zwischen dem 1. und dem 30. November eine erste Fassung für einen Roman im Umfang von mindestens 50.000 Wörtern zu schreiben. Dieses Schreibpensum ist so hoch, dass es nur durch eine Reduzierung der eigenen Qualitätsansprüche zu schaffen ist. Das Motto ist also: Quantität vor Qualität. Aber gerade dadurch gelingt es vielen Schreibenden, brauchbare Manuskripte zu entwickeln.

Grundsätzlich steht die Teilnahme am nanowrimo allen Schreibenden offen, die darauf Lust haben. Das Prinzip ist einfach: Man meldet sich auf nanowrimo.org an und lädt am 30. November vor Mitternacht das Manuskript hoch, um die Wörter zählen zu lassen. Wer mindestens 50.000 Wörter hat, bekommt eine „Winner“-Urkunde. Das ist schon alles.

Studierende des Studiengangs B.A. Kreatives Schreiben und Texten können aus der Teilnahme ein Studienprojekt machen. Prof. Katrin Girgensohn verrät, unter welchen Bedingungen das Romanprojekt als Studienleistung angerechnet werden kann.

Neben einer Kick-off Veranstaltung am 31. Oktober, bei dem sich Schreibende auf den Schreibmonat vorbereiten können und andere Teilnehmende kennenlernen können, öffnet die hdpk jeden Mittwoch im November 17-20 Uhr einen Raum zum geselligen nanowrimo-Schreiben. Für alle Hobbyschreiber und Autoren, Wörterzähler und Rekordtexter. Studierende und Nicht-Studierende.

Mehr Informationen zum nanowrimo hier >>>

Unser Kontakt

Prof. Dr. Katrin Girgensohn

Professorin

für Schreibwissenschaft
Telefon + 49 30 233 2066- 56 E-Mail schreiben