Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

 

 

 

 

 

 

 

News Detail

Apps & Tools für Klangtüfteleien und Audiodesign

Tilman Ehrhorn, unser Professor für Musikdesign, Musiktheorie und Gehörbildung, schafft es – neben Home Office, Home Schooling und digitaler Lehre – mal ganz nebenbei einige Apps zu programmieren und passende Erklärvideos anzufertigen. #Tausendsassa

Diese selbst programmierten kostenlosen Apps können im Unterricht eingesetzt oder zum Selbststudium genutzt werden. Zu jedem der Programme liefert Tilman gleich ein kurzes (englischsprachiges) Erklärvideo mit.

Los geht es zunächst mit Tools, die den Musiktheorie- und Gehörbildungsbereich betreffen (evtl. auch noch Klavierunterricht):

Virtual Keyboards — eine virtuelle Tastatur, die sowohl die Tasten als auch die Noten, die man auf einem MIDI-Keyboard spielt, abbildet.

Ear Trainer — ein Gehörbildungsprogramm, das Intervalle, Dreiklänge und Vierklänge per Bestimmung und mit einer Diktatfunktion trainiert.

[Key]in —ein Notenleseprogramm, mit dem man auch einstimmige Gehörbildung an einer Tastatur üben kann.

Eine Playlist mit allen drei Apps findet ihr hier >>>

Daneben stellt Tilman nach und nach auch sog. „Max for Live-Patches“, die eher dem Bereich Sounddesign, Klangsynthese und Sampling zuzuordnen sind, kostenlos zur Verfügung, ebenfalls jeweils mit einem kurzen Tutorialvideo ergänzt. Insgesamt werden es dann ca. 16 Tools, mit denen man kreativ arbeiten und studieren kann.

Für einen Gesamtüberblick kann man in einer Youtube-Playlist bereits jetzt alles ansehen.

Weitere Infos: Facebook (auch hdpk Campus) und auf Instagram

Sehr praktisch in Zeiten des digitalen Studierens —probiert´s mal aus, wenn ihr mögt!

 

 

Unser Kontakt

Tilmann Ehrhorn

Prof. Tilman Ehrhorn

Professor

für Musiktheorie, Musikdesign und Gehörbildung
Telefon +49 30 2332066-10 E-Mail schreiben