Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

News Detail

400 Seiten Popkultur deluxe ...

... erscheinen 2017 im Metzler Verlag. Popkultur als Forschungsfeld und eigenständige Wissenschaftsdisziplin: Nicht Hoch- nicht Populär- nein POPKULTUR!

Herausgeber: Prof. Dr. Marcus S. Kleiner (hdpk) und Prof. Dr. Thomas Hecken (Universität Siegen)

Was sollen wir sagen, hier der Klappentext um die Neugier zu schüren. Das Inhaltsverzeichnis und weitere Infos finden Sie auf der Website von Marcus S. Kleiner, Prof. für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Studiengangsleiter des Masters Erlebniskommunikation und Forschungskoordinator an der hdpk in Berlin.


Der Rest des Buches ist ab September im Handel und exklusiv in der hdpk Bibliothek erhältlich.

Das Handbuch begründet Popkultur als inter- und transdisziplinäres Forschungsfeld sowie als eigenständige Wissenschaftsdisziplin.

Es informiert in über 60 Beiträgen über die wichtigsten Erscheinungsformen und Diskurszusammenhänge der Popkultur und unterscheidet diese grundsätzlich von denen der Hoch- sowie Populärkultur.

Die Beiträge widmen sich den Begriffen und Konzepten der Popkultur, der Bedeutung der Popkulturforschung in unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen sowie den Medien und Gattungen der Popkultur - vom Rock 'n' Roll über Soul, Punk, Techno bis hin zu Pop-Art, TV-Serien, B-Movies, Social Media u.v.a.

Das Handbuch bietet international erstmalig einen systematischen Überblick über das gesamte Wissensfeld der Popkultur und stellt die Popkulturforschung auf ein historisches und theoretisches Fundament.

Unser Kontakt

Marcus Kleiner

Prof. Dr. Marcus S. Kleiner

Studiengangsleiter

für den M.A. Erlebniskommunikation
Prof. für Kommunikations- und Medienwissenschaft
Forschungskoordinator
Telefon +49 30 2332066-10 E-Mail schreiben