Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

Internationales Outgoing Exchange Im Ausland studieren

Im Ausland studieren

Allgemeine FAQs zum Auslandsemester

Für Bachelor-Studierende ist 3. Studienjahr der ideale Zeitraum für einen Auslandsaufenthalt. In Abhängigkeit vom Studiengang bietet sich für die Medienmanager, Creative Industries Manager und Mediendesigner das 5. Semester, für  die Musiker (Musikproduktion, Audiodesign, Popularmusik) das 6. Semester an.

Master-Studierende sollten mit ihrer Studiengangsleitung besprechen, wann sich die Auslandszeit am besten einrichten lässt.

Falls Sie für zwei Semester im Ausland studieren möchten, beachten Sie bitte: Nicht in jedem Fall sind 2-semestrige Aufenthalte möglich – es kommt darauf an, welche Regelungen wir mit unserer Partner-Universität haben.

Prüfen Sie bitte zusammen mit dem International Office, ob Ihre Wahl-Universität einen 2-Semester-Aufenthalt anbietet. Sie sollten Ihr/Ihre Auslandssemester zum Wintersemester beginnen. Denn ihr Aufenthalt muss innerhalb desselben akademischen Jahres abgeschlossen sein. Falls Sie Ihren Aufenthalt im Sommersemester starten, kann es sein, dass er nicht verlängerbar ist.

Grundsätzlich können Sie an jeder Universität weltweit studieren. Wir empfehlen Ihnen aber, eine unserer Partner-Universitäten für Ihr Auslandsabenteuer auszuwählen. Wir kooperieren mit vielen Universitäten innerhalb und außerhalb Europas.

Warum? Weil Sie dadurch Zeit, Aufwand und Geld einsparen.

Einer der Vorteile: hdpk-Studierende müssen keine Studiengebühren an die Partner-Universitäten zahlen, mit denen wir eine Semester-Programm-Partnerschaft haben (Summer-School-Kooperationen ausgenommen). Da die Mehrheit unserer europäischen Partnerschaften im Rahmen des Erasmus-Programms geschlossen wurden, können Sie sich für ein Erasmus-Stipendium qualifizieren, wenn Sie im Ausland an einer beteiligten Universität studieren.

Ob Sie ein Visum für Studierende beantragen müssen oder nicht, hängt davon ab, welche Staatsbürgerschaft Sie haben und in welches Land Sie gehen möchten. Da die Visum-Bestimmungen und die Visum-Beantragung von Land zu Land unterschiedlich sind, sollten Sie so früh wie möglich klären, ob Sie ein Visum benötigen. Auskunft gibt Ihnen die Website der Botschaft Ihres Ziellandes.

Beachten Sie bitte, dass der Erhalt eines Visums mehrere Wochen oder Monate dauern kann. Hinzu kommt, dass Sie auf die Anmeldebestätigung Ihrer Gast-Universität warten müssen, bevor Sie ein Visum beantragen können. Für die Beantragung eines Visums benötigen Sie einen gültigen Ausweis. Sollten Sie Ihren Ausweis verlängern lassen müssen, tun Sie dies so schnell wie möglich, da auch dies mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann. Falls Sie weitere Fragen haben, schauen Sie bitte auf unsere Seite Visa Service.

Jede/r Studierende ist für den eigenen Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Ihr Krankenversicherungsschutz sollte für die gesamte Zeit, die Sie im Gast-Land verbringen, gültig sein. Bürger der Europäischen Union, die in einem anderen EU-Land studieren möchten, sollten über die European Health Insurance Card (EHIC) versichert sein. Um sicher zu gehen, dass Sie über ausreichenden Versicherungsschutz verfügen, klären Sie dies bitte vor Ihrem Auslandsaufenthalt noch einmal mit Ihrer Krankenversicherung ab.

Wir raten Ihnen außerdem dringend dazu eine gültige Unfall- und Haftpflichtversicherung für das Gastland abzuschließen, sowie eine Reiseversicherung, die den Krankenrücktransport beinhaltet. Studierende, die am Erasmus-Programm teilnehmen, können auf eigene Kosten die DAAD-Gruppenversicherung in Anspruch nehmen. Die DAAD-Gruppenversicherung beinhaltet Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Auf der Seite des DAAD finden Sie weitere Informationen.

Für die Unterkunft im Ausland sind Sie selbst verantwortlich. Manche Universitäten bieten Plätze in Studentenwohnheimen an. Sie können aber auch ein Appartement mieten oder in einer Wohngemeinschaft wohnen. Je früher Sie sich um eine Unterkunft bemühen, desto besser.

Machen Sie sich keine Sorgen, sollten Sie vor Ihrer Abreise noch nichts gefunden haben: Sie können zunächst für ein paar Tage in einem Hostel unterkommen. Für viele Studierende ist es einfacher vor Ort nach einer Unterkunft zu suchen. Die Gast-Universitäten geben Ihnen nach der Bewerbung normalerweise Hinweise und weitere Informationen, die Ihnen bei der Unterkunftssuche helfen.

Fragen Sie am besten auch Ihr soziales Netzwerk, Ihre Familie, Freunde oder Kommilitonen, ob sie Tipps haben oder jemanden kennen, der gerade einen freien Platz zum Wohnen anzubieten hat.

Die Finanzierung Ihrer Zeit im Ausland kann unter Umständen eine Herausforderung werden, da Sie  weiterhin Ihre Studiengebühren für die hdpk bezahlen müssen. Wenn Sie sich für eine Universität entscheiden, die nicht mit der hdpk verbunden ist, kann Ihr Aufenthalt kostspieliger werden, da sie hier zusätzlich die Studiengebühren an der Gastuniversität zahlen müssen.

Studierende, die an einer unserer Partneruniversitäten studieren möchten, müssen keine Studiengebühren an die Partneruniversität zahlen.

Um Sie bei der Finanzierung Ihres Auslandsaufenthaltes zu unterstützen, bieten sich ggf. Optionen wie das Auslands-BAföG, die DAAD-Stipendiendatenbank oder verschiedene Stiftungen hierzulande an. Bitte erkundigen Sie sich bei diesen Stellen direkt, welche Kriterien Sie erfüllen müssen, um für eine Förderung geeignet zu sein.

Wer im Ausland an einer Erasmus-Partneruniversität studieren möchte, kann sich für ein Erasmus- Stipendium qualifizieren. Nähere Informationen zum Antrag erhalten Sie dann vom International Office. Weitere Informationen zu Erasmus finden Sie hier.

Sie müssen sehr fortgeschrittene Sprachkenntnisse der Lehrsprache haben, um die Kurse an der Gast-Universität erfolgreich abschließen zu können. Die meisten unserer Partnerhochschulen bieten Kurse auf Englisch und Sprachkurse in der jeweiligen Landessprache an. Zusätzlich ist es sehr nützlich, wenn Sie Basis-Kenntnisse der offiziellen Landessprache vorweisen können. Wenn Sie zum Beispiel in Frankreich studieren möchten, sollten Sie Ihr Französisch auffrischen, bevor es losgeht. Manche Universitäten erwarten, dass Sie bei Ihrer Bewerbung einen Beleg über ausreichende Sprachkenntnisse vorweisen.

Im Laufe des Bewerbungsprozesses werden Sie angeben müssen, welche Kurse Sie an der Gast-Universität besuchen möchten.

Grundsätzlich sollten die Kurse mit den Kursen übereinstimmen, die Sie während dieses Zeitraums an der hdpk belegen würden. Vergleichen Sie das Curriculum an der Gasthochschule mit dem Curriculum an der hdpk, um passende Kurse zu finden. Ihre Kurswahl muss von der hdpk (Prüfungsamt/Ihrer Studiengangsleitung/Vertretung) und der Gast-Universität vor Ihrem Aufenthalt bestätigt werden.

Es kann vorkommen, dass Sie Ihre Kurswahl zu Beginn Ihres Auslandsstudiums noch einmal ändern müssen. Alle Veränderungen müssen der hdpk innerhalb von 4 Wochen nach Ihrer Ankunft an der Gasthochschule gemeldet und dem Prüfungsamt/Ihrer Studiengangsleitung/Vertretung bestätigt werden. Anderenfalls gibt es keine Garantie, dass Ihnen die Credit Points nach Ihrer Rückkehr an die hdpk anerkannt werden können. Nehmen Sie frühzeitig vor Beginn Ihres Auslandsstudiums Kontakt zu Ihrer Studiengangsleitung/Vertretung und dem Prüfungsbüro auf für die Unterstützung der Kursauswahl.

Sie müssen Ihre Kursauswahl mit dem Prüfungsamt der hdpk abgestimmt haben, bevor Sie Ihr Auslandssemester starten. Nur dann können wir garantieren, dass die von Ihnen gewählten Kurse an der hdpk anerkannt werden. 

Für das Studiensemester im Ausland ist ein Workload von 30 Credit Points (CP) bzw. 30 ECTS-Punkten vorgesehen. Diese werden vor Antritt des Auslandssemesters durch ein Learning Agreement festgelegt und nach Rückkehr an die hdpk durch ein entsprechendes Transcript of Records nachgewiesen. Sowohl das Learning Agreement wie auch das Transcript of Records werden durch die Studiengangsleitung geprüft und genehmigt.

Semesterüberschneidung: Viele Länder haben nicht Winter- und Sommersemester (winter and summer semester), sondern Frühling- und Herbstsemester (spring and summer semester). Daher kann es vorkommen, dass sich Ihr Semester an der hdpk und das Semester an Ihrer Gasthochschule überlappen. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte umgehend Ihre Studiengangsleitung/Vertretung und das Prüfungsamt, um eine individuelle Lösung zu finden.

Kulturelle Unterschiede: Im Ausland zu studieren ist ein Abenteuer in vielerlei Hinsicht. So ähnlich Ihr Gastland und Ihr Heimatland auch erscheinen mögen: Gehen Sie immer davon aus, dass Sie kulturellen Unterschieden während Ihres Auslandsaufenthaltes begegnen werden! Diese können Sie herausfordern und manchmal auch überfordern - Wir möchten Sie aber ermutigen sich ihnen zu stellen und sie anzunehmen. Nur dann werden Sie in der Lage sein, das Beste aus Ihrer Zeit im Ausland herauszuholen.

Bei Fragen können Sie sich an die Mitarbeiter/innen der hdpk und Ihrer Gast-Universität wenden. Sei es vor, während oder im Anschluss an Ihr Auslandsabenteuer.

Sebastian Rabe vom hdpk International Office (Raum 625): 

  • bietet Ihnen allgemeine Informationen zu den Partneruniversitäten, das Erasmus-Programm, das Bewerbungsverfahren und weitere Themen, die Ihren Auslandsaufenthalt betreffen
  • wird Austauschstudierenden einen Platz an der jeweiligen Partneruniversität vermitteln
  • managt alle Erasmus-Fonds

Moodle Kurs (International Office):

  • bietet für immatrikulierte hdpk Studierende detaillierte Informationen über das Studium im Ausland, einschließlich Bewerbungsformulare, Auslandssemester-Berichte und Profile der Partneruniversitäten

Ihre Studiengangsleitung:

  • unterstützt Sie bei der Auswahl passender Kurse an der Gasthochschule
  • findet mit Ihnen und dem Prüfungsausschuss Lösungen, sollten sich die Semesterdaten der hdpk und der Gasthochschule überschneiden

Mareike Augustin vom hdpk Prüfungsbüro (Raum 627):

  • findet mit Ihnen und der Studiengangsleitung Lösungen, sollten sich die Semesterdaten der hdpk und der Gast-Universität überlappen
  • wird Ihre Noten umwandeln nachdem Sie Ihr Auslandssemester abgeschlossen haben

Das International Office Ihrer Gasthochschule steht Ihnen ebenso für Fragen zur Verfügung.

Studierende der SRH Hochschule der populären Künste können sich auf Wunsch einen internationalen Studentenausweis (ISIC) ausstellen lassen. Die ISIC ist international anerkannt und bietet auf Reisen im Ausland zahlreiche Vergünstigungen. A

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Die Ausstellung der ISIC kostet 16,50 EUR (inkl. Versand) und kann beim International Office beantragt werden. Bitte füllen Sie dazu vorab das Antragsformular aus.

Fragen? Kontaktieren Sie uns.

Sebastian Rabe

Hochschulverwaltung

Bewerbermanagement & International Office
Raum 625
Potsdamer Str. 188
10783 Berlin
Telefon +49 30 2332066-21 E-Mail schreiben