Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

Hochschule Projekte Studentische Projekte Tagung Qualitäten der Nachhaltigkeitskommunikationen an der hdpk

Studentische Projekte

Tagung Qualitäten der Nachhaltigkeitskommunikationen an der hdpk

Tagung Qualitäten der Nachhaltigkeitskommunikationen an der hdpk

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das sich mit Umwelt, Gerechtigkeit und auch mit Finanzierbarkeit beschäftigt. Die Idee dabei ist sehr einfach: Wir sollen so mit der Welt umgehen, dass wir sie den nachfolgenden Generationen lebenswert hinterlassen. Zur Vermittlung und Kommunikation dieses Gedankens haben die Vereinten Nationen vor zehn Jahren eine weltweite Kampagne gestartet: Die UN Dekade zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

1. Semester Medienmanagement plant und setzt Tagung um

Diese Dekade geht nun zu Ende. Die SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) hinterfragt kritisch, was aus den Ideen geworden ist. Wie weit ist man heute? Aus diesem Anlass fand vom 29. bis 31. Januar 2015 eine Tagung zu den Qualitäten der Nachhaltigkeitskommunikationen statt.

Die Tagung wurde im Rahmen des Kurses Projektorganisation des ersten Semesters B.A. Medienmanagement (Dozenten Prof. Dr. Clemens Schwender und Prof. Dr. Agnes Schipanski) geplant und umgesetzt. Der Anspruch war dabei, die Tagung selbst auch - soweit es geht - auf allen Ebenen nachhaltig zu organisieren.

Beiträge zu nachhaltiger Kommunikation in allen Zielgruppen

Drei Beiträge betrachteten das Thema aus erkenntnis-, systemtheoretischer und moralphilosophischer Sicht. Eine Reihe von Vorträge fragte nach der Wirkung von Nachhaltigkeitskommunikation und begab sich dabei auf die Suche nach den Bedingungen und Einschränkungen der Vermittlungsversuche. Unter den betrachteten Zielgruppen waren Kinder im Schulalter, Hipster oder ein Entwicklungshilfeprojekt in Vietnam. Die inhaltliche Betrachtung zeigte Beispiele von grafischer und dramaturgischer Gestaltung oder analysierte die Verwendung der Begriffe "Nachhaltigkeit" und "nachhaltige Entwicklung" in Bundestagsreden.

Ein weiterer wichtiger Komplex widmete sich der Kommunikation aus Unternehmenssicht: Nachhaltigkeitsberichte sind Teil der kommunikativen Beziehungen zu Gesellschaft und zu Stakeholdern. Es ging darum, die Erfolge verständich und zugleich glaubwürdig zu verfassen.

Die Botschaften der Vorträge reichen vom Anliegen, dass für eine zukünftige Entwicklung der Lebensstil auf gesellschaftlicher Ebene grundlegend verändert werden müsse, bis zur Message, dass man auf einem guten Weg sei und schon viel erreicht habe. Die Komplexität des Themas zeigte, dass ein Ende der Debatte noch nicht in Sicht ist. Die SRH Hochschule Berlin hat in Aussicht gestellt, eine Fortsetzung im nächsten Jahr anzugehen und eine Folgetagung auszurichten.