Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

Hochschule Projekte Studentische Projekte Siegertypen oder Siegersongs

Studentische Projekte

Siegertypen oder Siegersongs? hdpk Studentin stellt Analyse zu Castingsshows vor

Siegertypen oder Siegersongs? hdpk Studentin stellt Analyse zu Castingsshows vor

Vom 3. bis 5. Dezember 2015 fand in Würzburg eine Tagung zu Castingshows statt.

Ja, damit kann man sich wissenschaftlich beschäftigen. Behandelt und diskutiert wurden Kultur, Pädagogik, Ökonomie, Nutzung und Wirkung der Shows.

Sarah Rauhofer, Studentin im Bachelor-Studiengang Musikproduktion an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), hat sich in ihrer Bachelorarbeit, die von Prof. Robert Lingnau, Studiengangsleiter Musikproduktion, und Bene Aperdannier, Professor für Klavier und Ensemble, betreut wurde, mit dem Phänomen befasst und zusammen mit Dr. Clemens Schwender, Forschungsdekan und Professor für Medienpsychologie, bei der Konferenz eingereicht.

So konnten die Ergebnisse in einem von insgesamt zwölf Vorträgen vorgestellt werden. Professoren, Wissenschaftler und Studierende unterschiedlicher Universitäten saßen im Publikum.

Was ist das Erfolgsgeheimnis eines Songs?

Sarah Rauhofer hat Titel, die für die Sieger bzw. Zweitplatzierten einer Castingshow geschrieben wurden, nach allen Regeln der Kunst analysiert und untersucht, ob es Merkmale gibt, die sich als vorteilhaft erweisen.

Die Ergebnisse einer Online-Befragung, betreut von Clemens Schwender, zeigen, dass musikalische Laien und Experten hinsichtlich der Frage, was den Song einer Castingshow erfolgreich macht, zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen. Die Frage, ob eher Siegertypen oder Siegertitel zum Erfolg führen, lässt sich auf den Punkt bringen wie folgt: Es braucht Personen, die gut rüberkommen mit einem Titel, der bei einer breiten Masse durch bestimmte musikalische Parameter ankommt.

Eigener Song nach Bauplan erntet großes Lob

Um die theoretischen Inhalte in die Praxis umzusetzen, hat Sarah Rauhofer ihre Erkenntnisse über die Gestaltung eines Erfolgstitels als Bauplan für eine eigene Komposition verwendet. Für wissenschaftliche Zwecke hat sie einen Song produziert und auf der Tagung vorgestellt. Er hat große Bewunderung ausgelöst – bei den musikalischen Laien, aber auch bei den anwesenden Experten.