Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

 

 

 

 

 

 

Hochschule Hochschulteam Schneider, Carsten

Carsten Schneider

Lehrbeauftragter

für Mediengeschichte

Vita

Seit 2012 Dramaturg, Autor und Lehrbeauftragter für Medien-Theorie/Praxis, insbesondere für Dramaturgie/Drehbuch

2009 - 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von MINTiFF (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften im Fiction-Format), Technische Universität Berlin: Science meets Fiction-Veranstaltungsreihe für Drehbuchautor*innen, Produzent*innen und Fernsehredakteur*innen

Seit 2009 Dozent an der Master School Drehbuch, Berlin, in der Ausbildung zum Autor für Film & TV

2002 - 2008 Künstlerischer Mitarbeiter für Praktische Dramaturgie im Studiengang Drehbuch/Dramaturgie, Hochschule für Film und Fernsehen, Potsdam: Lehre der Theorie-Fächer Drehbuch-/Filmanalyse und Mediendramaturgie, Lehre des Praxis-Faches Drehbuch schreiben, Stoffentwicklung/Projektleitung zahlreicher Spielfilm-Produktionen

2001 - 2002 Redakteur, Zeitschrift Script, Verband Deutscher Drehbuchautoren

2000 Co-Redakteur, Nachrichtenbrief des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren

2000 - 2003 Mitglied der AG Kognitive Dramaturgie des Films, Fachbereich Medienwissenschaft, Christian-Albrechts-Universität, Kiel

1991 - 1999 Magister-Studium Publizistik-/Kommunikationswissenschaft (Nebenfächer: Geschichte, Kunstgeschichte) an der Freien Universität Berlin: Medienrechtliche, mediengeschichtliche und medientheoretische Abschlussprüfungen, Magisterarbeit zu Dramaturgien der Spannung im Spielfilm

Podiumsdiskussionen

2004 - 2008 Leitung/Moderation Reihe Stoffentwicklung, Hochschule für Film und Fernsehen, Potsdam, u.a. mit: Fred Breinersdorfer, Felix Huby, Wolfgang Kohlhaase, Bernd Lichtenberg, Caroline Link, Rolf Schübel, Ruth Toma

2005 Leitung/Moderation: Pitch! Der Markt für junge Stoffe, Sehsüchte - Internationales Studentenfilmfestival, Potsdam

Journalistische Arbeiten

Zahlreiche Artikel u.a. als Co-Redakteur des Nachrichtenbriefs des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren und als Redakteur der Zeitschrift Script des Verbandes Deutscher Drehbuchautoren

Wissenschaftliche Arbeiten

  • Zahlreiche Rezensionsartikel in: Film- und Fernsehwissenschaftliche Mitteilungen, MEDIENwissenschaft, Medienwissenschaft/Kiel: Berichte und Papiere, montage/av
  • Lexikonartikel in: Lexikon der Filmbegriffe, hrsg. v. Hans J. Wulff, filmlexikon.uni-kiel.de
  • Carl Mayers Spätwerk, in: Carl Mayer. Im Spiegelkabinett des Dr. Caligari, hrsg. v. Bernhard Frankfurter, Wien 1997, S. 119-135.
  • Carl Mayer als Co-Autor und Filmdramaturg, in: Jürgen Kasten: Carl Mayer: Filmpoet. Ein Drehbuchautor schreibt Filmgeschichte, Berlin 1994, S. 234-249.
  • East End and the Salvation Army / A Film Poem, in: Jürgen Kasten: Carl Mayer: Filmpoet. Ein Drehbuchautor schreibt Filmgeschichte, Berlin 1994, S. 226-233.

Dozenturen

Zahlreiche Lehraufträge

  • am Institut für Publizistik-/Kommunikationswissenschaft, Freie Universität Berlin
  • am Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaften, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • am Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz
  • im B.A./M.A. Drehbuch/Dramaturgie, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Potsdam
  • und am Institut für Medienforschung, Universität Rostock
  • sowie Drehbuch-/Dramaturgie-Workshops für Master School Drehbuch, Berlin, Filmverband Sachsen, Dresden, und Co-produced, European Film Forum, Halle
  • seit 2018 Lehrbeauftragter an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)