Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hochschule Hochschulteam Rennefeld, René
Rene Rennefeld

René Rennefeld

Lehrbeauftragter

für Musikmanagement

Vita

Lehrbeauftragter für Musikmanagement

Geboren 31.08.1963 in Köln

Musikunternehmer (Produzent/A&R Manager/Verleger/Autor/Dozent) Studium in Köln und Los Angeles (Jeff Hamilton) Live- und Studiotrommler seit dem 16. Lebensjahr

2010 Entwicklung, Realisation, Management und Leitung der NHOW Music Studios sowie der Entertainmentsparte des NHOW Lifestyle Hotels in Berlin

2008 Gründer der Internetplattform c-tube 2006 Signing und Verleger des mittlerweile erfolgreichsten 3-D-Acts auf youtube "GUMMIBÄR" mit über 1 Milliarde Views und Veröffentlichungen in 26 Ländern

2004 Kooperation mit dem Hansa Tonstudio; Sven Meisel und Alex Wende mit dem Ziel des Relaunches des legendären Studios und Gründung Eyeland Music. Mit Alex Wende Produzent der Acts "Lito y Manolo", "Panik", "Aloha from Hell", "Der Straßenchor", "Vivien Eileen", "WAB Walibi", "Mars", "Envogue", "Boyz II Men", "Tony Henry" u.v.m., Studio-Production-Management für Produktionen von Snowpatrol, Andrew Lloyd Webber, Depeche Mode, Green Day, REM u.v.m.

2003 Dozent an der IBS international Business School Berlin und EBAM; Schwerpunkt: Wertschöpfungskette der Musik

2002 Übernahme des Labels Lautstark und Gründung der Lautstark Musik GmbH

1999 Geschäftsführer des Diana Musikverlages

Co-Autor des Hits "Riggadingdong"-Song mit Passionfruit

1999 Signing des Künstlers LOU BEGA mit dem Welthit "Mambo No. 5"; in 25 Ländern Platz 1 der Charts, 69 Gold- und Platin-Auszeichnungen

1997 Gründung des Labels Lautstark in Kooperation mit BMG; Leitung im Bereich A&R/Marketing

Erstes Signing und gleichzeitig erste Goldene Schallplatte für H-BLOCKX (weitere entdeckte und/oder betreute Künstler: Madsen, Boney M vs Sash!, Die Happy, Mola Adebisi, Ina Paule Kling, Christopher von Deyelen/Schiller, Großstadtgeflüster, Steve van Velvet, Die Prinzen u.v.m.)

1990 Zusammenarbeit mit Peter Meisel und George Glück als Talentscout/A&R Manager, Gründung des Diana Musikverlages, Firstoptiondeal mit BMG Berlin

1990 Gründung des ersten eigenen Musik-Verlages Rennefeld Music

1989 als A&R Manager entdeckt von Sigi Loch

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Gummibear Album TV, Movie, Sony Japan, USA
  • Aloha from Hell Album Sony
  • Der Strassenchor Album Sony, TV-Serie ZDF
  • Tony Henry "La Bamba", europaweit
  • WAB Walibi Adventure Band Album, Movie, Show europaweit

Arbeitsschwerpunkte

Fokus der Aktivitäten ist die Entwicklung und der Aufbau von Talent und Kreativität und die damit verbundene wirtschaftliche Auswertung für alle Seiten.

Weitere Kontakte

Zur Webseite von nhow Hotel Berlin
Zur Facebook Seite von René Rennefeld
Zum XING Profil von René Rennefeld