Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hochschule Hochschulteam Hass, Matthias
Matthias Hass

Matthias Hass

Lehrbeauftragter

für Songwriting

Vita

Lehrbeauftragter für Songwriting

Im Alter von sechs Jahren unternimmt er die ersten musikalischen Gehversuche auf der Orgel seines Vaters. Es folgen rund zehn Jahre klassischer Klavierunterricht. Mit 13 übernimmt er als Autodidakt die Bassgitarre in der Schulband und wechselt zwei Jahre später auf Gitarre. Er beginnt mit dem Songschreiben und stellt fest, dass seine Leidenschaft nicht die Bühne, sondern das Studio ist. Gute Songs schreiben und musikalisch ins richtige Gewand bringen, darauf kommt es ihm an. Aus dem Casio Synthesizer wird alles rausgeholt, was geht. Neben dem BWL-Studium produziert er in vielen Nachtsessions Demos und es folgen die ersten Studiojobs.

1994 kommt es dann zum Zusammentreffen mit den Berman Brothers. Aus dieser Zusammenarbeit entsteht mit "If you were mine" der Boygroup "Bed & Breakfast" sein erster Charterfolg. Zwei Jahre später führt ihn sein Weg zusammen mit den Berman Brothers dann nach New York. Und auch in den USA bleibt der Erfolg nicht aus. Seine Songs erobern die Billboard Charts, 2001 gibt es den Grammy für den von ihm co-produzierten Welthit "Who let the dogs out" sowie eine Golden Globe Nominierung für seine für den Film "Miss Undercover" produzierte Version von Bossons "One in a million".

Nach sechs Jahren Pendeln zwischen Hamburg und New York zieht es ihn wieder zurück in Deutschlands Norden und er knüpft hier nahtlos an alte Erfolge an. Zusammen mit Frank Ramond schreibt und produziert er unter anderem die mit dem Echo ausgezeichneten Alben von Annett Louisan und Roger Cicero. Inzwischen konnte er mehr als 40 Alben und Singles in den Charts platzieren und erhält schließlich 2007 die höchste Auszeichnung, die ein Songwriter und Produzent in Deutschland bekommen kann: Er wird mit dem Echo als Produzent des Jahres ausgezeichnet.

Weiterer Kontakt

Zur Webseite von Dexter Music