Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Campus Life hdpk Festival

hdpk Festival 2018 - 14. Juli 2018
celebrate creativity

Festivalprogramm 2018 Workshops, Ausstellungen und Konzerte satt

Workshops & Ausstellung

5. Stock 

Foyer unten MD

Reprök - 
Neuaufbau der Ausstellung “REPRÖK” (umgedreht “Körper”) vom 29.6.2018 im Club Anomalie.
14 Student*Innen präsentieren ihre Arbeiten zum Thema “Körper” in Form von Fotografien, Installationen,
Skulpturen und Illustrationen.

 

11:00 - 19:30
AufzügeEKMütend // Wutig 500 Jahre hdpk- 50 Jahre 68er -
Früher war alles besser! Was war anders? Oder war es genau wie heute? Das fragen sich die Studierenden des Masterstudiengangs Erlebniskommunikation und stellen in der Installation „Mütend // Wutig“ Stimmen der 68er-Bewegung neben Stimmen aus der Gegenwart.

11:00 - 19:30
5. OG Flur (links) MDBildstrecke und Bildsprache -
16 Studierende haben zu dem Thema “Bildstrecke und Bildsprache” umfangreiche Fotoserien entwickelt.

11:00 - 19:30
524MDInteraction Design und Usability -
Ausgangspunkt war ein nutzerzentrierter Research am Berliner Hauptbahnhof mit der Frage: Wie können wir Augmented Reality in einer digitalen Application sinnvoll für Reisende nutzen? Die Studierenden entwickeln im Ideationsprozess einen Ansatz, der in agiler Gruppenarbeit verfeinert wird und zu einem Prototyp und einem Pitchdeck führt.  

11:00 - 19:30
504MDGrundlagen Screendesign & Usability - 
Die Aufgabe der Studierenden des 1. und 2. Semesters bestand darin das Thema I N S P I R A T I O N im Rahmen einer Webseite zu visualisieren. Aufbauend auf eine intensive Auseinandersetzung mit den theoretischen und praktischen Grundlagen zu Usability und Screendesign galt es, die gewonnenen Erkenntnisse in einem eigenen Web-Projekt anzuwenden und auszuprobieren.

11:00 - 19:30
505MDInszenierte Fotografie -
Im Seminar entwickelten die Studierenden Ideen, um
für fiktive oder reale Marken ein Image zu visualisieren. Dabei ging es nicht darum, eine “übliche” Werbevisualisierung umzusetzen, sondern mit den Ergebnissen den Rezipienten neugierig auf einen bestimmten Lifestyle zu machen.
Als Ergebnisse sind Fotoserien und Videos zu sehen. Präsentiert werden die Ergebnisse vor der Hochschule, im Foyer um im SRMD.

11:00 - 19:30
507MDBrieselanger Licht -
Das „Brieselanger Licht“ ist eine alte Sage über ein Licht, was angeblich seit dem Ende des zweiten Weltkriegs im “Brieselanger Forst” zu sehen ist. Auf Grundlage dieser Legende von Lichterscheinungen drehten die Studierenden eine Dokumentation und ein inszenierten Kurzfilm über dieses Phänomen.

11:00 - 19:30
511MDMagazinfotografie -
15 Studierende zeigen ihre Arbeitsergebnisse des
letzten Semesters im Seminar Magazinfotografie.
Jeder Teilnehmer suchte sich zum Überthema
„ In Berlin“ seinen eigenen kleinen Ausschnitt, um diesen in einer Bildstrecke für ein Magazin zu fotografieren.
Präsentiert werden die Arbeiten in einem
gedruckten Magazin sowie als digitale Präsentation
auf Rechnerstationen.

11:00 - 19:30
5. OG Flur (rechts) MD Portrait On Location -
Fotografische Arbeiten zum Thema Verschmelzung  

11:00 - 19:30
526MD AD MP MM Videos: What you see is what you hear -
Das Seminarthema lautet
"What you see is what you hear" und meint, Töne von verschiedenen Abläufen oder Produkten aufzunehmen
und aus diesen Sounds einen Beat zu bauen. Zum entstandenen Sound drehen die Studierenden die entsprechenden Bewegtbilder. In der Postproduktion
führen die Teilnehmer den Sound und die
Videoaufnahmen zu einer Gesamtkonzeption zusammen.

11:00 - 19:30
532ADThe GlitchRack-
Das GlitchRack setzt einen Kontrapunkt zu dem Drang,
Musik immer besser klingen zu lassen. Durch Algorithmen werden digitale Störgeräusche und zufällige Klangereignisse hinzugefügt, welche den Klang auf individuelle Weise verfremden. Dieses Plugin wurde im Rahmen des Kurses Musikinformatik in C++ unter Zuhilfenahme der JUCE Bibliothek als VST- und AU-Plugin programmiert. - www.noisebytes.de

11:00 - 19:30
532AD

Hörstationen -
Die Hörstationen präsentieren verschiedene Hörbücher, Hörspiele und Kurzfilme, die von Studierenden des Studiengangs Audiodesign im Rahmen der Kurses ‚Klangatelier‘ musikalisch neuvertont wurden. Eines der Hörspiele wurde komplett neu produziert; hierbei wurden sämtliche Produktionstätigkeiten wie Einsprechen, Regie, Aufnahme, Schnitt, Mischung, Sounddesign und

Komposition von Studierenden übernommen.

11:00 - 19:30
525ADfeed::kopplung -
feed::kopplung ist eine Installation die Feedback greifbar macht. Bewegung, Geräusch und elektro-magnetische Felder sind Teil einer sich ständig entwickelnden Komposition die erst durch Teilnahme lebendig wird. Elektronische Geräte wie Handy, iPod, Laptop etc. werden zum Bindeglied zwischen analoger und digitaler Welt.

11:00 - 13:00
525ADLOOPS 1 - Terry Riley - In C -
Terry Riley’s Komposition “In C” gilt als eines der ersten Werke der Minimal Music. Die kompositorischen Vorgaben bestehen lediglich aus 53 kleinen musikalischen Grundmotiven und Spielanweisungen. Studierende des Studiengangs Audio Design führen dieses Stück auf der 3D Audio Anlage der HdpK auf und es gibt die Möglichkeit, selber ins Klanggeschehen einzugreifen.

16:30 - 18:00
503CIM

“Get your sh*t managed!” Artist consulting, business advice, networking (and free shots) -
Creative Industries Management-Studierende und Professorinnen beraten Künstler wie Musiker, Filmer und Studierende dieser Richtungen und andere Interessierte in Bezug auf “Management”-Fragen wie Marketing, Kommunikation, Social Media, Projektmanagement, Finanzierung etc. Networking-Event. Wer es braucht, bekommt einen Shot (Getränk).

 

16:00 - 19:30
502CIMVideo Installation: “The Berlin Bear: Keep It or Lose It?” -
Mirroring the rhetorical logic of Make America Great Again (American was already great), four student teams ask whether the Berlin Bear should be kept or abandoned. Each team works with different communication strategies - All Emotion / No Facts, No Facts / All Emotion - and presents market research, a channel plan, a poster and thirty second video supporting their claim.


502CIMDiskussion: “The Berlin Bear: Keep It or Lose It?”17:30

 

6. Stock

607MDFilmcafe-
Kaffee & Kuchen & Filme aus dem Schwerpunkt Motion Design
11:00 - 19:30
601MP/PM Videothek/ Diskothek -
Konzertvideos von Auftritten sowie Songproduktionen veranschaulichen die musikalischen Aktivitäten unserer Musikerinnen und Musiker in den Studiengängen B.A. Musikproduktion und B.Mus. Popularmusik, sowohl innerhalb wie auch außerhalb der Hochschule.

11:00 - 19:30
613 & 614MMMediart meets Medianet - 
Die Aufgabe der Studierenden des 1. Semesters bestand darin ihren Studiengang “Medienmanagement” attraktiv zu bewerben. Hierzu wird es interaktive Licht- / Bildinstallation mit Live DJ´s geben und zusätzlich wird in einem gemütlichem Ambiente ein Alumni & Tech-talk angeboten.

11:00 - 18:00
612AD StopMotion -
StopMotion bietet das Eintauchen in die Thematik der Bewegung in Verbindung mit auditivem Feedback. Dabei wird ein gewisser Anspruch an den Benutzer der Installation gesetzt. Wilde Bewegungen führen zu einem deutlich schwerer fassbaren Ergebnis als eine bedachte, geduldige Interaktion mit dem Sensor.

11:00 - 19:30
612ADAir Drumming -
Das Projekt entstand im Rahmen des Kurses „Klang und Interaktion“ (des Studiengangs Audiodesign). Die Bewegungen des Nutzers werden durch die Sensoren der Hardware Kinect von Microsoft erkannt. Die Studenten programmierten ein Device mit der Software Max for Live, das die empfangenen Bewegungsinformationen interpretiert und die Parameter zum abspielen der Schlagzeugklänge steuert.



11:00 - 15:00
602AD LOOPS 2 - Steve Reich - Piano Phase -
Steve Reich erkundete den psychoakustischen Effekt des Phasing, der durch die minimale zeitliche Verschiebung einer musikalischen Grundeinheit gegen sich selber entsteht. Ursprünglich für zwei Klaviere komponiert, führen Studierende des Studiengangs Audio Design dieses Stück auf dem Modularsynthesizer der hdpK auf.

13:00 - 19:30

601MP/PMPräsentation Kreativstipendium -
Die Bewerberinnen und Bewerber für die Kreativstipendien der Studiengänge B.A. Musikproduktion und B.Mus. Popularmusik stellen sich und ihre eingereichten Beiträge vor.

15:00 - 17:00
611ADPlay It! Der Ping-Pong Produzent -
Wir leben in einer Welt aus Loops, aus Endlosschleifen und Wiederholungen. Die Erde dreht sich um ihre eigene Achse, Radios spielen die immer gleichen Popsongs.
Loops sind kurze, sich wiederholende Bild- oder Tonsequenzen, das Besondere, die Redundanz. Und
doch kann durch die Wiederholung etwas entstehen,
das mitreißt. „Der PING - PONG Produzent“ ermöglicht
es den Besuchern mit vorgefertigten Loops ihre ganz
eigenen Musikstücke zu erspielen und so die einzelnen Bauteile eines Musikstückes nebenbei zu erfassen.

11:00 - 15:00
615ADLOOPS 3 - Alvin Lucier - I Am Sitting in a Room -
Im Geiste der Minimal Music hat sich Alvin Lucier dem Klang eines Raumes gewidmet. I Am Sitting in a Room verwendet eine in einem Raum aufgenommene Stimmaufnahme, welche dann immer wieder in diesem Raum abgespielt und erneut aufgenommen wird. Jeder Raum wird eine andere Version dieses Stückes und interessante Klänge hervorbringen.

16:00

 

Innenhof 

InnenhofProfessor*Innen- Grillen -
Die Lehrenden stellen sich den nackten Tatsachen und versorgen die Gäste

17:00
Bühne / InnenhofMP/PMVocalnight -
Begleitet von einer fünfköpfigen Band, die aus Professoren und Studenten besteht, treten Studierende mit dem künstlerischen Hauptfach Gesang der Studiengänge B.Mus. Popularmusik und B.A. Musikproduktion auf, als Solisten und im Chor.
20:00 - 21:15
Bühne / InnenhofMDMovienight -
Arbeiten der Motion Design-Studierenden des letzten Jahres

21:45 - 22:30
Bühne / InnenhofMP500 - Die Show -
Das audio-visuelle Game-Show-Spektakel! Kommt mit auf eine Reise in die Vergangenheit und seht die Zukunft der hdpk! Euch erwartet ein packender Abend voller Unterhaltung, der unsere Kandidaten vor vielseitig abenteuerliche Herausforderungen stellen wird…

23:00

 Extern

 

Mytoys (Potsdamerstr.192) alleAbsolventenfeier -
Feierliche Verleihung der Zeugnisse an die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen

12:00 - 16:00
Platz vor dem Amtsgericht im KleistparkMM Schön Schöner Schöneberg -
Ein Kiezfest im Grünen – Open Air im Kleistpark
14:00 - 20:00

 

Legende:
AD:   Audiodesign
CIM: Creative Industries Management 
EK:   Erlebniskommunikation
MD:  Mediendesign
MM:  Medienmanagement
MP:  Musikproduktion
PM: Popularmusik 






Schön, schöner, Schöneberg Aus dem Kiez! Für den Kiez und ganz Berlin!

Auch in diesem Jahr findet wieder das Open-Air Schön Schöner Schöneberg, organisiert von den Medienmanagern der SRH Hochschule der populären Künste - hdpk , statt.

Euch erwartet ein vielseitiges Programm, bestehend aus Musik und Unterhaltung für Besucher jeden Alters. Für leckeres Essen und kühle Getränke ist gesorgt.

Doch nicht nur das, ein besonderes Augenmerk liegt auf den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Wir wollen zeigen, dass solch ein Event auch mit Rücksicht auf die Umwelt ohne Einschränkungen stattfinden kann.

Zudem wird sowohl auf als auch neben der Bühne Raum für den künstlerischen Nachwuchs der Hochschule der populären Künste geschaffen. Es erwartet euch ein vielfältiges und spannendes Programm von 14 Uhr bis 20 Uhr unter freiem Himmel, bei dem für jeden etwas geboten wird!

Lineup:

  • Kalon 
  • MINK 
  • Josie Dane 
  • PeachyKeen 
  • Feven 
  • Yoseph 

Rahmenprogramm: Live painting Workshop: Instrumentenbau aus Müll

Wann: 14.07.18 14 Uhr bis 20 Uhr
Wo: Heinrich-von-Kleist-Park vor dem Kammergericht Eintritt: frei"

Für diejenigen, die den vergangenen Festivalsommer 2017 noch mal Revue passieren lassen möchten oder schon den nächsten herbei sehnen.

Festival-Repeat-Knopf

Das Programm für das diesjährige hdpk Festival am 14. Juli 2018 wird noch im Juni veröffentlicht - und es wird vielseitig, aufregend und spannend - nicht zuletzt wegen des verwegenen Mottos: "500 Jahre hdpk".

 

 

hdpk Festival 2017

hdpk Festival 2016

hdpk Festival 2015

Kontakt

Sonja Umstätter

Prof. Sonja Umstätter

Professorin

für Bewegtbild
Telefon +49 30 2332066-10 E-Mail schreiben