Musikproduktion B.A.

Von einer Karriere in der Musikbranche träumen viele begabte junge Instrumentalisten und Sänger. Eine gute Stimme oder gute Instrumentalkenntnisse allein reichen jedoch meist nicht aus, um auf Dauer erfolgreich zu sein. Dies liegt zum einen an der Schnelllebigkeit des Marktes, zum anderen aber auch schlicht daran, dass zur Produktion eines Songs sehr viel mehr nötig ist als bloß musikalisches Talent. Gefragt sind heute Allrounder, die mit ihren Kompetenzen breit aufgestellt sind und den gesamten Prozess der Musikproduktion von der Komposition über die Aufnahme im Studio bis hin zur Mischung beim Live-Konzert beherrschen.

Nach oben

Musikproduktion – Studium mit Anspruch und Perspektive

Der Studiengang Musikproduktion umfasst sieben Semester, in denen die Studierenden eine Studienleistung von insgesamt 210 Credit Points erbringen und den akademischen Grad eines Bachelor of Arts (B.A.) erwerben. Neben Komposition, Chorarbeit und Einzelunterricht im Instrument/Gesang stehen aufeinander aufbauende Lehrveranstaltungen in Tontechnik, insbesondere Studiotechnik, Musikmischung und Mastering sowie Projektorganisation auf dem Lehrprogramm. Das sechste Semester dient einem Praxis- oder Auslandssemester. Zahlreiche Live-Konzerte und Bandprojekte geben während des Bachelor-Studiums Gelegenheit, das Gelernte in den Bereichen Komposition, Instrumentalspiel und Tontechnik in der Praxis zu erproben.

Nach oben

Berufsfelder und Arbeitgeber

Musikproduzenten gestalten und betreuen die musikalisch-technischen Prozesse von der Entstehung bis zur Endproduktion eines Musiktitels. Sie verfassen als Komponisten und Arrangeure Musikstücke für verschiedene Besetzungen und Medieneinsätze, verfügen über ausgeprägte Fertigkeiten als Studiomusiker oder -sänger und stehen immer wieder auch selbst auf der Bühne. Sie sind nicht nur als Künstler Profis: Auch die technische und tonmeisterliche Leitung von Produktionen gehört zu ihrem Arbeitsfeld, das sie auch in seinen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten souverän beherrschen. Als Musiker oder Tonmeister sind Musikproduzenten an Aufführungen und Produktionen beteiligt und führen Aufnahmen und Mischungen in eigener Regie durch. Sie arbeiten für Produktionsfirmen, Fernsehsender oder im eigenen Studio, z.B. als Tontechniker. Gefordert sind dabei neben musikalischem Talent und Können vor allem auch tonmeisterliche und technische Fertigkeiten. 

Nach oben

Fakten

Abschluss: Bachelor of Arts Musikproduktion (B.A. Musikproduktion)
Studiendauer: 7 Semester (Vollzeitstudium)
Credit Points: 210
Auslandssemester/Praktikum: nach dem 5. Semester
Aufnahme: Sommersemester (1. April), Wintersemester (1. Oktober)
Vorauswahl und Zugangsprüfung: musikalische Präsentation, persönliches Gespräch und studiengangspezifische Aufgaben/Tests
Kosten: 630,- €/Monat
Studienort: Berlin

Infobroschüre anfordern
Infobroschüre anfordern

SOS-Kinderdorf – Song-Workshop mit der hdpk

Weiterbildungsexperten veranstalteten im Juli 2013 erstmals eine Summer School für Kinder aus SOS-Kinderdörfern. Auch die hdpk war ins italienische Caldonazzo zur Wissensolympiade eingeladen, um mitzuwirken: Prof. Robert Lingnau, Studiengangsleiter B.A. Musikproduktion, und Bianca Vongehr, Musikproduktions-Studentin im 7. Semester, texteten, komponierten und sangen mit den Kindern ein eigenes Lied, das sie später sogar unter professionellen Bedingungen aufnahmen.

Der B.A.-Studiengang Musikproduktion ist akkreditiert durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) in Hannover. Weitere Informationen zur Agentur finden Sie auf der Website der ZEvA.

COPYRIGHT 2012 hdpk